Logo der Akademie

Aktivitäten / Presse

24. - 29. Sept. 2008::: Besuch in der Türkei
11. - 14. Sept. 2008 ::: UWE-Konferenz in Nord-Zypern
9. - 16. Sept. 2008::: Reise nach Sierra Leone
September 2008::: Treffen in Paris
21. August 2008::: Mauretanien - und die ADA
28. Juli 2008::: Galadiner in Monaco
21. Juni 2008::: Vernissage Michelle Nze
4. Juni 2008::: Vortrag Prof. Dyserinck
18. Dezember 2007 ::: Diplomatisches Magazin
Lo'Nam August 2007/Nr 7 ::: Prozesskostenhilfe in Afrika mit ADA
Juni 2007 (3) ::: Neue Ernennungen
Mai 2007 ::: Les Nouvelles Mada
Mai 2007 ::: Midi Madaggasikara

 

 

Akademie der Diplomatie Afrikas

Menü

DIE ENTWICKLUNG DER AFRIKANISCHEN DIPLOMATIE

Die Initiatoren und Leiter/Verantwortlichen der ADA sind Katalysatoren eines umfassenden Wirkungsbereiches, der darauf gerichtet ist, eine Diplomatie in Afrika zu entwickeln, die gleichzeitig in der Kultur und den Werten der Afrikanischen Bevölkerung verwurzelt ist.  Ihr Status/ihre Satzung erlauben es der Institution, die festgeschriebenen Ziele  unter Berücksichtigung der neuen Realitäten am Rande des dritten Jahrtausends zu erreichen.

Um ihre wissenschaftlichen Ziele zu erreichen, hat sich die ADA mit einem Komitee ausgestattet, welches in Zusammenarbeit mit dem Generalsekretär des Forschungszentrums für Sozialwissenschaften (Centre Du Developement de la recherche en Sciences Sociales en Afrique (CODESTRIAZ)) in Dakar sowie dem Direktor des Institutes für Internationale und Strategische Beziehungen (L’Institut des relations Internationales et Stratégiques (IRIS))  in Paris geführt wird.

Die Akademie verfügt über ein Informationsorgan sowie Angestellte. Darüber hinaus gibt es projektbezogene Zusammenarbeit mit den folgenden Institutionen:

  • Conférence Diplomatique Africaine (CDA)
  • Diplomatischen Clubs und der Prix de l’ADA.